Die Eicherfreunde Mehrstetten begrüssen euch ganz Herzlich
  Eicher Geschichte
 

Hier eine kurze Beschreibung über den Schlepperbau bei Eicher:

Die Gebrüder Eicher bauten 1936 in Forstern, Oberbayern ihren eigenen 20 PS Diesel Schlepper, und machten mit diesem Schlepper Vorführungen für die Landwirte. Als die ersten Bestellungen eingingen wurde dieser Schlepper mit 20/22PS in Serie gebaut.
Die Nachfrage steigte allmählich an und so wurden auch Mitarbeiter gesucht und eingestellt.
1942 wurde der Schlepperbau eingestellt und man musste für BMW Flugzeugschlitten montieren.
Nach dem Krieg ging der Schlepperbau weiter, die Restbestände wurden zu Schlepper montiert. Die meisten Zulieferfirmen konnten aus Material- Arbeitermangel und Demontage keine Teile liefern. 
So wurde in Forstern eifrig an einem eigenem Motor entwickelt. Dieser wurde dann 1948 in den Eicher Schlepper eingebaut, und der Öffentlichkeit vorgestellt.
Dieser 15PS Motor war der erste Luftgekühlte 4-Takt Motor der Welt, der in einem Traktor eingebaut war. Er wurde dann mit 16Ps und ZF Getriebe ausgeliefert. 

Die Nachfrage stieg von nun an rasch an:
 
1949 wurde der 1500 Eicher Diesel Schlepper ausgeliefert.
1951 der     5 000 Eicher Schlepper wird ausgeliefert.
1953 der   10 000 Eicher Schlepper wird ausgeliefert.
1955 der   20 000 Eicher Schlepper wird ausgeliefert.
1959 der   50 000 Eicher Schlepper wird ausgeliefert.
1965 der 100 000 Eicher Schlepper wird ausgeliefert.

Neben der bekannten Eicher Schleppern wurden auch Landmaschinen und Geräteträger gefertigt.
Aber Ausgangs der 60er Jahre ging die Nachfrage dieser Geräte + Maschinen zurück. 

1970 steigt Massey Ferguson bei Eicher ein.
1972 Die Gebrüder Eicher müssen die Geschäftsführung an MF abgeben.
1973 durch die Betriebsübernahme durch einen MF Geschäftführer werden die 3+4 
        Zylinder Eicher Motoren bei Standart Schleppern durch Perkins Motoren ersetzt.
1980 Die neuen Eicher EDL Motoren werden in die Schmalspurschlepper eingebaut
1982 Massey Ferguson steigt bei Eicher aus und verkauft den Betrieb an Eicher Indien. 
        Die Gebrüder Eicher scheiden aus der Firma aus. 
        Die Eicher EDL Motoren werden in die Standartschlepper eingebaut.
1983 Einbau der EDL Motoren bei den 6-Zylinder Wotan Traktoren
1984 Eicher meldet Konkurs an.
1985 ca. 88 Eicher Händler + 1 Investor Übernehmen Eicher.
1988 Verkauf der Eicher GmbH.
1991 der 162.000 Eicher Schlepper wird in Deutschland zugelassen.
        Die Standartschlepperproduktion wird eingestellt.
1992 Eicher meldet Konkurs an.
1993 Übernahme der Eicher GmbH durch 9 Eicher Händler.
2001 Die Produktion von Luftgekühlten Eicher Schmalspurschlepper endet. 
2002 Dromson Schlepper werden blau lackiert + als Eicher Schmalspurtraktoren verkauft.
2006/07 Dromson meldet Konkurs an - Einstellung von Eicher -Dromson Schleppern.
2007 Eicher Händler Schmid übernimmt die Eicher Landmaschinen- Vertriebs GmbH. 


Die Eicher Landmaschinen Vertiebs GmbH sichert die Versorgung von Ersatzteilen der Eicher Schlepper und Geräteträger.

Info:
http://www.eicher-ersatzteile.eu/
http://www.schmid-landmaschinen.de/









 
  Seit 31.03.2008 waren schon 79381 Besucher hier  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=